Rezension: Rat Der Neun - Gezeichnet

by - 05:34


Informationen

Titel: Rat Der Neun - Gezeichnet
Autorin: Veronica Roth
Seiten: 608
ISBN: 978-3-570-16498-3
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
3,5/5 🌟

Inhalt

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …


Meinung

Cover: Dieses Buch wäre so ein typischer Coverkauf gewesen 😂 Ich meine Hallo, schaut euch mal dieses wunderschöne Cover an! In echt ist es noch viel hübscher! Ich finde es aber Schade das es nichts besonderes (z.B. Eingravierung) unter dem Schutzumschlag gibt.

Schreibstil: An sich an fand ich den Schreibstil nicht schlecht. Dennoch gab es eine Kleinigkeit die mich dezent gestört hat. Nämlich wurde das Buch aus 2 verschiedenen Sichten erzählt, was an sich an gar kein Problem bereitet. Jedoch wird bei der Sicht von Akos in der Er-Perspektive berichtet und bei der Sicht von Cyra in der Ich-Perspektive. Das hat mich am Anfang wirklich sehr irritiert. Ich fände es besser würde das komplette Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben worden sein. Sonst gibt es nicht besonderes was den Schreibstil angeht.

Charaktere: Ich fand es wirklich gut das die Protagonisten verfeindet waren. Dadurch wurde die Geschichte umso spannender. Außerdem wurden die Charaktere auch gut beschrieben, weshalb man die Handlungsschritte besser verstanden hat. Was mir leider gar nicht gefallen hat, waren die Namen! Die waren einfach viel zu schwer! Ich meine, Ja, es passt zur Handlung solche Namen zu wählen aber nerven tut es trotzdem. Ich musste mich immer darauf konzentrieren wer jetzt wer ist, da das (besonders am Anfang) sehr schwierig ist. Dennoch muss ich sagen das mir der jeweilige Charakter der Figuren sehr gut gefallen hat. 

Inhalt: Ich habe den Anfang des Buches als sehr schwer empfunden da man nur so mit Informationen überhäuft wurde. Man musste mit echt vielem klar kommen. Neue Handlung, Neuer Handlungsort, komplett neue Geschichte die leider nicht wirklich gut erklärt wurde. Dennoch muss ich sagen das sich das weiterlesen lohnt, denn das Buch wird ab der Mitte dann so richtig spannend! Das hatte ich auch gar nicht mehr erwartet weshalb ich echt positiv überrascht wurde! Auch an die ganzen komischen Namen gewöhnt man sich nach einiger Zeit. Immerhin (was wirklich schlau gemacht ist) gibt es hinten im Buch ein Glossar, wo man nachgucken kann was jetzt Wort xy bedeutet. Das einzige Problem daran ist, ist das man da echt oft reingucken muss 😅! 

Fazit

Ich kann sagen das es sich lohnt das Buch zu kaufen (trotz der ganzen negativen Aspekte) da man eine wirklich schöne Geschichte zugelegt bekommt.






You May Also Like

0 Kommentare