Rezension: Royal Ein Königreich aus Glas


Informationen

Titel: Royal Ein Königreich aus Glas
Autorin: Valentina Fast 
Verlag: Carlsen
Seiten: 448
Altersempfehlung: Ab 14
ISBN: 978-3-551-31635-6
4,5/5 🌟

Inhalt

Tatyana lebt im wunderschönen Viterra, welches ein abgeschirmtes Land ist. Dort findet alle Jahrzehnte eine Prinzessinnenwahl statt, in Form einer Fernsehsendung. Die Tante von Tatyana zwingt sie dazu, bei dieser Fernsehshow mitzumachen. Tayana allerdings tut alles dafür, dort nicht mitmachen zu müssen. Und so treffen ihre Tante und Sie einen Deal. Falls Tatyana ausscheiden sollte, darf sie ihre heiß ersehnte Ausbildung machen. Damit ist Tatyana mehr als zufrieden, denn sie ist sich ziemlich sicher, dass kein Junge an ihr interessiert ist, und sie somit nach der ersten Runde schon ausscheiden wird. Doch wie der Zufall es so wollte, begegnet sie 4 unwiderstehlichen jungen Männern, die ihre Zukunft verändern werden. 

Meinung

Cover

Ich persönlich finde dieses Cover unheimlich schön! Ich liebe diese Farbgebung total, denn sie harmoniert super mit dem Rest des Designs. Auch das Mädchen in der Mitte ist wunderschön, und ihr Kleid passt super zum Rest des Covers. Außerdem passt dieses Cover super zur Handlung des Buches, was mir natürlich sehr gut gefällt, da eine Assoziation gebildet wird. Auch die Schriftarten, die bei diesem Design verwendet wurden, passen meiner Meinung nach super zur Atmosphäre des Buches.

Schreibstil

Das Buch wird aus der Vergangenheit, und der Ich-Perspektive erzählt. Das gefällt mir sehr, da man sich so, besser in die Person hineinversetzten kann. Unter anderem, bekommt man dadurch einen viel besseren Eindruck, über den Charakter des Erzählers.

Das Buch wurde in einem sehr einfachen Deutsch geschrieben. Dadurch hat sich das Buch recht schnell lesen lassen. Es wurden viele ausdrucksstarke und abwechslungsreiche Adjektive benutzt. Aus diesem Grund, wurde die Geschichte besser veranschaulicht, und man hatte kein monotones Lesegefühl.

Auch die verschiedenen Kapitelüberschriften, haben mich sehr angesprochen, da man somit einen besseren Eindruck erhalten hat, worum es in dem jeweiligen Kapitel geht.

Charaktere

Fangen wir doch sofort mit Tatyana Salislaw an, die die Protagonistin dieses Buches ist. Mir kommt Tatyana vom Charakter her, recht realistisch vor. Sowie bei ihrem Handeln, als auch bei der Zusammensetzung der Charaktereigenschaften. Sie kam mir schon von Anfang an sehr sympatisch vor, und ich hab sie sofort ins Herz geschlossen. Man erfährt sehr viel über ihre Person, doch leider kommt das äußere Erscheinungsbild (Aussehen) ein bisschen zu kurz. Das ist jedoch nur meine Meinung! Man kann sich super in sie hineinversetzten, und versteht sie somit viel besser.

Ihre angehende, beste Freundin Claire, fand ich manchmal echt zum totlachen. Aber natürlich, im guten Sinne! Sie hat sich immer super viel Sorgen um Tatyana gemacht, und hat ihr immer geholfen, wenn es denn mal nötig war. Ohne Claire, wäre das Buch nicht so witzig gewesen. Hier merkt man einfach das ein Nebencharakter, schon sehr viel auslösen kann.

Und nun zum wichtigsten, den 4 Jungs. Uns stehen die lieben Jungs Phillip, Henry, Fernand und Charles zur Verfügung. Man weiß nicht wer denn der Prinz ist, jedoch stellt man immer wieder Vermutungen auf (so auch ich). Doch dann überlegt man es sich doch wieder anders, und das geht die ganze Zeit so weiter.

Mein absoluter Favorit ist Phillip, da er sich am meisten von den anderen unterscheidet. Er gibt von Anfang an, an nicht der Prinz zu sein (so auch meine Vermutung). Auch die Konversationen, zwischen Phillip und Tayana fand ich ganz toll, da sie ein komplett anderes Verhältnis zueinander haben, als die anderen Jungs mit Tayana. Er bereitet ihr oft Kopfschmerzen, und es ist immer wieder das gleiche, Katz und Maus Spiel.

Der 2. Junge ist Henry, der einen sehr charmanten Charakter hat. Henry ist sozusagen der Liebling von den restlichen Mädchen. Jedoch erfährt man nicht besonders viel über ihn.

Fernand ist der vorletzte Junge. Jeder behauptet, dass er der Prinz sei. Alle mögen ihn, und er ist zu jeder Person äußerst freundlich.

Als letztes kommt noch Charles, über den man am Anfang des Buches, kaum gehört hat.

Auch bei den Jungs muss ich sagen, dass man nicht so viel über das äußere Erscheinungsbild erfahren hat, was ich ein bisschen Schade finde. Dennoch hat man sehr viel, über deren Charakter erfahren, was mir persönlich viel wichtiger ist. Jede einzelne Person, auch die Nebencharaktere, sind individuell gestaltet worden, was das Buch und die Geschichte, umso attraktiver macht.

Inhalt

Ganz am Anfang, findet man einen Prolog, indem man aus der Gegenwart, einen kleinen Einblick in die Geschichte bekommt. Dort wird der Hintergrund der Geschichte erklärt, und worauf diese basiert. Somit kann man sich ein besseres Bild machen, und erhält sofort ein paar Basis Informationen.

Zu Beginn der Geschichte, erfährt man nichts über die Jungs, was das Buch umso spannender macht. In den ersten 100 Seiten, liegt der Fokus ganz alleine bei Tayana, und ihrer Wahl bei der Fernsehshow mitzumachen.

Es passiert sehr viel in diesem Buch, und es wurde gefühlt nie langweilig. Es war immer wieder ein hin und her, jedoch hat genau das, das Buch ausgemacht. Dadurch wusste man nicht genau, wo Tatyana gerade steht, und was sie als nähstes vor hat. Besonders das Ende von Teil 1, war mega spannend und man wollte sofort wissen, wie es weiter geht.

Was ich sehr ansprechen fand, war das am Anfang von teil 2, einmal aus der Gegenwart, mit Rückblick auf die Vergangenheit, berichtet wurde. Aus diesem Grunde, hat man erfahren wie die Situation zurzeit ist, bis man dann wieder in die Vergangenheit geschmissen wurde.

Ich habe einige Lieblingsstellen in diesem Buch, und ich denke das es euch genau so gehen wird. Das Ende dieses Buches fand ich ganz schlimm, da man mit einem sehr miesen Kliffhänger konfrontiert wird. Deshalb muss ich unbedingt weiter lesen!

Fazit

Wie ihr schon lesen konntet, hat mir das Buch sehr gut gefallen, und ihr solltet es euch auf jeden Fall mal anschauen. Nur noch eine kleine Warnung: Spart schon mal Geld für die weiteren Bände, denn ich werdet das Verlangen verspüren, weiterlesen zu wollen! 


CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram