Rezension: Secret Sins



Informationen

Titel: Secret Sins
Originaltiltel: The Sins that Bind us
Autorin: Geneva Lee
Seiten: 352
ISBN: 978-3-7341-0477-0
5/5 🌟

Inhalt

Faith ist Mutter, und hält sich von jeglichen Männern fern. Seit dem Vater von Max, hat sie keinen mehr an sich ran gelassen. Doch dann trifft sie auf Jude Mercer, bei einem Treffen für Suchtkranke, und da wurde ihr klar, so ein Mann verheißt nichts gutes. Doch wie das Schicksal es so wollte, lernen sie sich besser kennen, und Faith merkt das Jude, doch ein ganz netter Typ von Mann ist. Jedoch pflegt Jude einige Geheimnisse, genau so wie Faith. Und er weiß mehr über sie, als sie ahnen kann... 

Meinung

 Cover

Das erste was einem beim anschauen des Covers auffällt, ist der Mann in der Mitte. Dieser ist monochrom, der Hintergrund allerdings wurde in Blautönen gehalten. Die Schrift ist sehr verspielt und passt irgendwie, zum Inhalt des Buches.

Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut, da mich die Farbgebung der Gestaltung, sehr anspricht. Unter anderem, gibt es eine Assoziation zwischen dem Cover und dem Inhalt.

Schreibstil

Mir ist es sehr leicht gefallen dieses Buch zu lesen, da ein sehr leicht verständliches Deutsch, verwendet wurde. Das Buch beschreibt die Geschichte aus der Ich-Perspektive, wodurch man einen Besserung Bezug zum Charakter erhält. Außerdem kann man sich somit, auch besser in die Person hinein versetzten, und deren Handlungszüge besser nachvollziehen.

Was mich auch sehr angesprochen hat war, das ab und an, auch aus der Vergangenheit berichtet wurde. Somit wurde das Buch spannender, und man hat wichtige und relevante Dinge erfahren, die für den späteren Verlauf des Buches, bedeutend wurden.

Die Satzanfänge sind sehr abwechslungsreich, wodurch das Lesegefühl, niemals monoton wirkte.


Charaktere

Mir kam "Faith" von Anfang an, sehr sympatisch rüber (die Leute die das Buch gelesen haben, wissen jetzt warum ich Gänsefüßchen gesetzt habe). Ich finde sie ist sehr realistisch, und sie verhält sich ihres Charakters gemäß. Ich habe sie sehr gemocht, und konnte mich an einigen Stellen, sehr gut mit ihr identifizieren.

Jude hingegen, kam mir schon von der ersten Begegnung her, sehr mysteriös und geheimnisvoll vor. Dennoch habe ich ihn mit dem Laufe der Zeit, echt ins Herz geschlossen und Lieb gewonnen. Lest das Buch, und ihr werdet wissen warum ihr Jude, und seinen Charakter nicht widerstehen könnt.

Zwischen Jude und Faith gibt es eine Verbindung, die mich sehr angesprochen hat. Ich habe schon recht früh gemerkt, dass die beiden etwas zusammen hält.

Aber auch die Neben Charaktere, haben mich angesprochen, denn auch auf die, wurde sehr viel Wert gelegt. Man wollte auch, die nicht so relevanten Personen einzigartig darstellen, und sie nicht mit der Menge verschwimmen lassen. Und das wurde tatsächlich sehr gut umgesetzt.

Jeder einzelne Charakter, egal ob Protagonist oder Nebencharakter, wurde individuell gestaltet und "erschaffen". Darauf lege ich persönlich, sehr viel Wert, denn dadurch erblüht die Geschichte erst wirklich zu leben.

Inhalt

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich weiß nicht wo ich anfangen soll.

Fangen wir doch mal mit dem Anfang, genauer genommen dem Prolog des Buches, an. Alleine schon diese paar Seiten, haben mich in deren Bann gezogen. Als ich gelesen habe, dass das Buch auf einer wahren Geschichte basiert, konnte ich gar nicht anders als weiter zu lesen. Als die Geschichte dann tatsächlich begonnen hat, war ich wirklich begeistert, denn ich habe mich sofort mit der Atmosphäre und Umgebung des Buches, angefreundet.

Und die Spannung, hat im Laufe des ganzen Buches angehalten. Ich wollte immer wieder wissen wie es weiter geht, und was als nähstes passiert. Man hat immer wieder damit gerechnet das was einzigartiges geschieht, und man wurde nicht enttäuscht.

Es gab einige Plottwists in diesem Buch, die man nicht hätte voraus sehen können. Diese plötzlich neuen Handlungswendungen, haben mich sehr überrascht, da ich manchmal gar nicht auf die Idee gekommen bin, dass es so kommen mag.

Außerdem hat dieses Buch auch sehr viele Emotionen bei mir ausgelöst. Ich habe mit dem Buch mitgefühlt, und auch ein paar Tränen vergossen, als es doch recht traurig wurde.

Ich habe die komplette Geschichte und die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen, sodass es mir schon schwer fiel, dieses Buch zu beenden, denn ohne Witz, dieses Ende hat mich zerstört (auf eine gute Art und Weise). Das Finale, hat das ganze Buch so was von getoppt, und ich wollte einfach unbedingt eine Fortsetzung haben.

Die Liebesgeschichte zwischen "Faith" und Jude, basiert auf Lügen und der Sucht nach Alkohol. Die beiden schaffen es, sich gemeinsam ein tolles Leben aufzubauen, trotz enormer Schwierigkeiten. Aus diesem Buch kann man sehr viel fürs Leben lernen, z.B.: Das es nicht immer gut laufen wird, man aber immer das beste im Leben sehen muss.

Was mir außerdem auch noch mega gut gefallen hat, war das in diesem Buch Themen wie, Drogen, Sucht und Alkohol durch genommen wurden. Alleine schon die Idee, doch ein sehr tiefgründiges und schwieriges Thema, in einem Roman zu verarbeiten und einzubauen, verdient schon meinen größten Respekt. Denn es ist sehr schwer, ein spannendes Young Adult Buch, mit einem so schwierigen Thema zu schreiben und das noch so zu verarbeiten, damit man nicht das Gefühl hat, man würde ein Suchtberater lesen.

Dieses Buch regt zum Nachdenken an, was ich sehr bewundernswert finde.

Das war mein erstes Buch was ich von der Autorin gelesen habe, und ich möchte unbedingt noch mehr von ihr lesen. Geneva Lee hat alles erreicht was ein Autor mit seinem Buch erreichen will, und zwar mich, mit diesem Buch, leben zu lassen.



Fazit

Ich kann euch dieses Buch wärmstens empfehlen! Man fühlt mit den Charakteren mit, und die Liebesgeschichte, zwischen Faith und Jude, ist atemberaubend. Man lernt viel über die Sucht im allgemein, und besonders über die Alkoholsucht. Das Buch regt zum nachdenken an, und man kann es danach nicht mehr vergessen. 


Habt ihr dieses Buch schon gelesen? Wenn Ja, schreibt mir doch gerne, wie euch dieses Buch gefallen hat!



CONVERSATION

1 Kommentare:

  1. Danke für deine schöne Rezension, das Buch werde ich mir auf jeden Fall anschauen :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Instagram