Ich und die Heartbreakers [Rezension]

by - 12:26



Informationen


Titel: Ich und die Heartbreakers
Originaltitel: The Heartbreakers
Altersempfehlung: Ab 14
Seiten: 416
ISBN: 978-3-570-31117-2
4/5 🌟

Inhalt


Stella ist Hobbyfotografin und eines von drei Drillingen. Sie hat eine erkrankte Schwester, für die sie wirklich alles tut. Trotz ihres Hasses gegenüber den Heartbreakers, hat sie sich stundenlang die Füße platt gestanden, nur um eine Unterschrift für Cara zu besorgen. Was Sie jedoch nicht wusste, ist dass der Typ den sie vor ein paar Stunden in der Cafeteria kennengelernt hat, ein Bandmitglied von den Heartbreakers ist! Und so passiert was zwischen den beiden was ihnen eigentlich nicht passieren sollte und Stella bekommt ein riesiges Angebot angeboten was ihr Leben verändern kann! Was tun?

Meinung


Cover


Das Cover an sich finde ich total schön und es hat mich sofort abgesprochen. Nur leider hab ich mir den Typen auf dem Cover (der, der scharf und nicht verschwommen ist), der logischerweise Oliver ist, etwas anders vorgestellt. Das ist allerdings nur eine Kleinigkeit am Rande. Ansonsten hat mir das Cover sehr gut gefallen!

Schreibstil


Der Schreibstil war wirklich einfach und perfekt für ein Jugendbuch, da sich das Buch dadurch sehr leicht lesen gelassen hat. 

Charaktere


Ich fand wirklich jeden einzelnen Charakter individuell und einzigartig. Mir kamen auch alle sympatisch vor und jeder war auf seine eigene Art ganz besonders. Mir haben besonders die Bandmitglieder gefallen, da sie vom Charakter mal anders waren und nicht so eingebildet. Auch den Bruder von Stella fand ich wirklich cool drauf, nur meiner Meinung nach, kam er viel zu selten im Buch vor. Stella war mir ab und zu etwas naiv und dumm, weshalb sie mir manchmal auf den Geist ging. Ansonsten kann ich wirklich sagen, dass die Charaktere mal anders gestalten wurden und das, hat mir sehr gut gefallen.

Inhalt


Die Handlung der Geschichte fand ich auch super. Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass sich die beiden Protagonisten außerhalb des ganzen Band seins begegnet waren. Dies gab mir einfach ein echteres Gefühl.  Außerdem fand ich es auch toll, dass man sehr viel neues über Freundschaft gelernt hat. Leider war die Geschichte zum Teil ein wenig fade, was sich dann allerdings wieder gelegt hat.

Fazit


Ein wirklich süßes Buch, mit tollen Protagonisten, guter Story, welches ich euch ganz gerne ans Herz legen kann.

You May Also Like

0 Kommentare